Märchenprojekt

Amina und Jasmin auf LesereiseErzähl mir doch keine Märchen! Warum eigentlich nicht? Aber wie kann man „große“ 5. Klässler mit Märchen noch hinterm Ofen hervorlocken? Und überhaupt, wer glaubt heute, in Zeiten von Wikipedia und Skandalen, noch an Zauberkräfte und den Sieg des Guten über das Böse?

In dem Märchenprojekt gingen die Schülerinnen und Schüler des fünften Jahrgangs zunächst als Forscher zurück in ihre eigene Kindermärchenzeit. Sie erzählten sich ihre Lieblingsmärchen, erstellten ein Märchenquiz und erarbeiteten sich die wesentlichen Merkmale und „Zutaten“, die ein Märchen ausmachen. In regelmäßig stattfindenden Forschertreffs wurde verglichen, ergänzt, Neues vorgestellt. Dann ging es ans Schreiben und ans Vorlesen der eigenen Werke. Es wurde kritisiert, gefeilt, umgeschrieben und letztlich für gut befunden. Herausgekommen sind viele neue Märchen nach klassischem Vorbild, aber auch moderne Fassungen bekannter Werke, in denen der Wolf schon mal von der sportlichen Yoga-Oma mit dem Golfball erlegt wird oder Hänsel und Gretel in der Media-Markt-Apotheke die Medizin für die kranke Mutter besorgen.

Als letzte Station unserer Forscherreise ging es mit einigen Autorinnen und Autoren auf Vorlesereise in die 4. Klassen der umliegenden Grundschulen, um die Märchen einem kritischen Publikum vorzustellen. Nein, keiner glaubt mehr an Märchen, auch in den Grundschulen nicht! Aber Märchen lassen uns auf den Sieg des Guten hoffen und auf die Hilfe von irgendwoher in schweren Zeiten. Und da Märchen traditionell vorgelesen werden, hat der Zuhörer Zeit und Muße in diese magische Welt einzutauchen.

Eine kleine Auswahl der Märchen aus dieser Projektarbeit haben wir in dem Buch „Märchenhaftes“ zusammengestellt. Ein besonderer Dank geht an Johanna Klümpen und Fabienne Schneiders, die einige Märchen illustriert haben und an Hannah Boshammer für die Gestaltung des Titelblattes.  Des Weiteren möchten wir uns bei den Grundschulklassen und deren Lehrerinnen bedanken, die uns sehr herzlich und gespannt empfangen haben.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.